Donnerstag, 23. November 2017
Philosophie PDF Drucken E-Mail

Ich bin gern Anwalt. Nicht lediglich um der Gesetze willen, sondern für die Menschen, die zu mir kommen und als deren Dienstleister ich mich verstehe. Mit der Übernahme Ihres Mandates stelle ich Ihre Interessen in den Mittelpunkt.

Ihnen dient meine Leistung, außergerichtlich und, wenn notwendig, auch gerichtlich.

 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Ich führe meine Kanzlei bewusst als Einzelanwalt. Dies bietet meinen Mandanten nicht nur den Vorteil einer grundsätzlich günstigeren Kostenstruktur gegenüber etwa den sog. Großkanzleien, teils auch als „Anwaltsfabriken“ bezeichnet, sondern auch die Gewähr eines persönlichen Ansprechpartners - mich. Ihr Anliegen bleibt in meinen Händen und wird nicht von Assistenten, Referendaren oder dem Back-Office bearbeitet. Ich widme mich Ihnen als Person statt einem Aktenzeichen von vielen.

Mandanten, die sich gegen den Gang zur Großkanzlei entschieden haben, schätzen nach meinen Erfahrungen darüber hinaus insbesondere die vertrauensvolle Basis der Zusammenarbeit. Vertrauen, das ich als unabdingbare Voraussetzung rechtlicher Interessenwahrnehmung sehe. Und das sich naturgemäß leichter auf persönlicher Ebene bildet.

 

frecht-swTransparenz gegenüber Ihnen bei gleichzeitiger Verschwiegenheit gegenüber anderen

Als Rechtsanwalt bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Meine Verschwiegenheitspflicht bezieht sich sowohl auf Ihre Person als Mandant(-in) als auch auf den Inhalt des mir übertragenen Mandats und alles, was mir in Ausübung meines Berufes ggf. bekannt geworden ist. Und – sie besteht über die Beendigung des Mandats fort.

So wenig also über unsere Zusammenarbeit „nach außen dringt“, so transparent gestalte ich meine Arbeit gegenüber meinen Mandanten. Von Beginn an bespreche ich mit Ihnen die Chancen und Risiken Ihres Falles, aber auch die möglichen Kosten meiner Tätigkeit. Ich informiere Sie über jeden Schritt, den ich in Ihrer Angelegenheit unternehme.

Für mich gehört es ebenfalls zur Selbstverständlichkeit, dass eben diese Schritte im Vorfeld mit Ihnen abgestimmt werden. Ich zeige Ihnen die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten für Ihr Problem auf, schildere ggf. das Pro und Contra und gebe Empfehlungen ab – die Entscheidung liegt jedoch immer bei Ihnen.

 

Klare Worte

Ich rede deutsch mit Ihnen statt mich hinter juristischen Fachbegriffen zu verstecken. Gute Erfolg versprechende Beratung und Vertretung erfordern eine verständliche Kommunikation.

Klare Worte können Sie aber auch erwarten, wenn ich keine oder geringe Chancen für das von Ihnen avisierte Ziel sehe. Ich nenne Ihnen die Gründe, warum ich ggf. von einem von Ihnen gewünschten Schritt abrate, und entwickle in Zusammenarbeit mit Ihnen eine Alternative.

 

Blicke auch über den juristischen Tellerrand

Last but not least – der Kern anwaltlicher Tätigkeit liegt für mich nicht in der Profilierung des Anwalts durch die Anfachung oder Zuspitzung juristischer und ggf. auch gerichtlicher Auseinandersetzungen, sondern in der konstruktiven Herausarbeitung des Erreichbaren. Hierbei habe ich als Ihr Interessenvertreter auch soziale und wirtschaftliche Aspekte mit einzubeziehen.

In einem Strafverfahren kann die Vermeidung einer öffentlichen und publikumswirksamen Hauptverhandlung wichtiger sein als die Chance auf einen Freispruch.

Manchmal kann etwa in Familienstreits oder allgemeinen Zivilverfahren eine außergerichtliche Einigung sinnvoller sein als der Gang zu Gericht.

Ich wäge gemeinsam mit Ihnen das Für und Wider ab.